Ferienzeit – Leidenszeit

Haustiere sind etwas Schönes. Es gibt sie in allen Farben, Grössen, Formen, Wesensarten. Doch bei der Anschaffung sollte, nebst vielen anderen Dingen, beachtet werden, dass der Mensch dazu neigt, in den Urlaub zu fahren. Und dann? Was mach ich mit dem Tier? Es gibt eine Vielzahl von Tierferienheimen oder der örtliche Tierschutzverein gibt Ihnen gerne Tipps. Und noch viel besser: vielleicht kann ein Nachbar, Verwandter oder Bekannter für Ihren Liebling sorgen während Ihrer Abwesenheit. Fragen Sie doch einmal in Ihrem Bekanntenkreis herum.
Es ist erschreckend, wie viele Tiere ausgesetzt, im Tierheim abgegeben oder nach dem Urlaub nicht mehr abgeholte werden. Muss das sein? Für die Tiere ist so etwas ein Trauma. Und die Menschen, denen das völlig egal ist, nun, die sollten besser auf ein Haustier verzichten.
Und wenn Sie sich ein Tier anschaffen, dann denken Sie bitte weiter als bis zur nächsten Woche. Sorgen Sie dafür, dass alle Eventualitäten abgedeckt sind (artgerechte Haltung, Futterkosten, Tierarztkosten, Ferienplätze, Beschäftigung usw.).
Und falls Sie sich dann entschliessen, einem Tier ein Zuhause zu geben, denken Sie an die vielen Samtnasen in den Tierheimen, welche sehnsüchtig auf ein Zuhause warten.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen, erholsamen Urlaub.